Ihr Weg zum Eigenheim - in 8 Schritten

Ausführliche und individuelle Beratung für ein Holzhaus nach Maß

Ein maßgeschneidertes Holzhaus setzt voraus, dass jedes Detail sitzt. Deshalb diskutieren wir mit Ihnen im ersten Beratungsgespräch nicht nur Ihre Wünsche und Ideen, sondern zeigen Ihnen auch gerne auf, wie wir Ihr Holzhaus auf Ihr Leben zuschneiden können: z.B. mit allergikergerechter Bauweise, kindgerechter Planung, Barrierefreiheit oder einem zukunftsweisenden Energiekonzept.
Dazu gibt es in unserer umfangreichen Ausstellung zum Thema „Passivhaus“ viele Konstruktionsmodelle und Baustoffe zum Anfassen. Auf Wunsch blicken wir gemeinsam mit Ihnen auch hinter die Kulissen von Augsburger Holzbau und geben Ihnen gerne einen Einblick in unsere Planung und Produktion.

Für Ihre erstes Beratungsgespräch, das auch gerne nach 17 Uhr stattfinden kann, sollten Sie ca. 1,5 – 2 Stunden einplanen. Auch ist es sehr hilfreich, wenn Sie folgende Unterlagen zu diesem Termin mitbringen (falls vorhanden):
 

  • Flurnummer oder Adresse des Baugrundstückes
  • Größe des Baugrundstückes
  • Bebauungsplan
  • Ihre Ideen und Anforderungen z.B. Skizzen oder Grundrisse
  • Eingabeplan (falls die Planung bereits erfolgt ist)
     

Mit der Vorplanung nimmt Ihr Holzhaus erste Formen an

Auf Basis der im Beratungsgespräch entwickelten Anforderungen und Ideen erstellen unsere freien Architekten für Sie erste Skizzen der Grundrisse und Ansichten. Innerhalb mehrerer Besprechungen zwischen Ihnen und Architekt nimmt so Ihr Wunschaus immer konkretere Formen an. Innerhalb dieser Planungsphase können noch Korrekturen, ohne größeren Aufwand, vorgenommen werden. Die Vorplanung ist erst dann abgeschlossen, wenn Sie rundum zufrieden sind und der Plan in allen Punkten ihren Wünschen entspricht.

 

Die Vorplanung nimmt in der Regel einen Zeitraum von 3 bis 4 Wochen in Anspruch. Daraus entwickeln wir für Sie ein verbindliches Angebot.
Alternativ können Sie natürlich Ihr Wunschhaus auch mit Ihrem eigenen Architekten entwickeln und diese Planung bei uns einreichen, auf deren Grundlage wir Ihnen ebenfalls ein Angebot ausarbeiten können.
 

Sicheres Angebot ohne versteckte Kosten

Innerhalb unseres verbindlichen Angebots, das wir für Sie natürlich kostenfrei ausarbeiten, listen wir Ihnen alle Positionen für den Bau Ihres Wunschhauses übersichtlich auf und formulieren damit gleichzeitig eine detaillierte Leistungsbeschreibung. Weil erfahrungsgemäß daraus noch die ein oder andere Frage entsteht, stellen wir Ihnen unser Angebot grundsätzlich innerhalb eines Termins vor und sprechen mit Ihnen alle Positionen nochmals gründlich durch.

 

Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir Ihnen ein verbindliches Angebot erst nach einer abgeschlossenen Vorplanung erstellen können. Eine grobe Kostenschätzung können wir aber natürlich schon beim ersten Beratungsgespräch zu Ihrem neuen Holzhaus oder Passivhaus abgeben.

 

Für ein Angebot zu Ihrem Holzhaus benötigen wir, je nach Umfang des Bauvorhabens, etwa 10 – 14 Tage für die Ausarbeitung und das Einholen der Kostenvoranschläge unserer Partnerunternehmen.

Nach dem nun ein verbindliches Angebot für Ihr Bauvorhaben vorliegt kann nun der Bauvertrag geschlossen werden. In diesem Bauvertrag sind auch die für den Bauverlauf fälligen Abschlagszahlungen für Ihre Finanzierung genau festgelegt.

 

Als Vertragsbasis für den Bauvertrag kann sowohl die VOB/B als auch der vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und dem Verband Haus & Grund erarbeitetet Mustervertrag verwendet werden.

 

Beide Vertragsgrundlagen für den Bauvertrag haben wir für Sie in unserem Download Bereich bereit gestellt.

Die Eingabeplanung benötigen Sie für das Stellen eines Bauantrages an die entsprechende Gemeinde oder Stadt. Hierzu stimmen wir uns im Vorfeld für Sie mit den Behörden ab und fordern die notwendigen Planungsunterlagen für Ihren Bauantrag an. Danach bereiten wir für Sie die Pläne zur Unterschrift der direkten Nachbarn vor. Alle unterschrieben? Dann wird der Bauantrag eingereicht.

 

Wie lange dauert ein Bauantrag?

Fall 1: Es ist ein Bebauungsplan vorhanden.
Sind in der Eingabeplanung alle Vorgaben des Bebauungsplanes eingehalten worden, kann Ihr Bauantrag im Freistellungsverfahren genehmigt werden. Hier ist mit einer Genehmigungsdauer von ca. 1 Woche zu rechnen.
Erfahrungsgemäß können nicht alle Vorgaben des Bebauungsplanes bei der Eingabeplanung eingehalten werden. Dann muss zusätzlich der Stadt- bzw. Gemeinderat Ihrem Bauantrag zustimmen. Ist dieser erfolgreich, wird der Bauantrag an das Landratsamt bzw. Stadtbauamt weitergeleitet, der dann die abschließende Baugenehmigung erteilt. Hierbei ist von ca. 5 bis 6 Wochen Genehmigungsdauer auszugehen.

 

Fall 2: Es ist kein Bebauungsplan vorhanden.
Dann muss der Stadt- bzw. Gemeinderat Ihrem Bauantrag zustimmen. Falls dieser erfolgreich ist, wird auch hier der Bauantrag an das Landratsamt bzw. Stadtbauamt weitergegeben, der die abschließende Baugenehmigung erteilt. Hierbei ist mit einer Dauer von ca. 5 bis 6 Wochen zu rechnen.

Jetzt ist der Weg für die Umsetzung Ihres Wunschhauses frei: Nach Vorlage der Baugenehmigung beginnen nun unsere Meister und Techniker mit der Werkplanung für Ihr neues Holzhaus oder Passivhaus. Diese dient als Grundlage für unsere Fertigung und definiert alle Details für eine perfekte Umsetzung der Elemente und reibungslose Montage auf Ihrem Grundstück.

 

Gerade beim Bau eines Passivhauses ist die Ausarbeitung exakter Details ein wichtiger Aspekt für eine absolut luftdichte Gebäudehülle mit genauer Ausgestaltung von Fenster-, Eck- und Türanschlüssen.

 

Nach Abschluss der Werkplanung findet nochmals eine Besprechung mit Ihnen statt, um die letzten Punkte für die Fertigung und Montage abzustimmen.
 

Pläne und Details aus der Werkplanung sind nun abgestimmt, sodass nun alle Wand-, Dach- und Deckenelemente inklusive aller Installationsdetails sorgfältig und präzise umgesetzt werden können. Falls möglich, werden auch bereits die Fenster integriert.

 

Hierbei spielt die Holzbauweise ihren großen Vorteil aus: Für die Herstellung der Elemente eines Einfamilienhauses werden in aller Regel nur ca. 3 Wochen benötigt. Anschließend kann nahtlos montiert werden, sodass nach 3 – 5 Tagen Ihr Wunschhaus regendicht fertiggestellt ist. Abschließend wird noch eine ökologische Dämmung in alle Elemente eingebracht.

 

Nun kann der Ausbau mit Heizung, Sanitär, Elektrik und Bodenbelägen beginnen. Entweder durch Beauftragung von Fachbetrieben Ihrer Wahl oder einem schlüsselfertigen Ausbau aus einer Hand mit unseren Partnerunternehmen.

 

Geschafft! Ihr Wunschhaus ist fertig gestellt und wird mit einer detaillierten Dokumentation und Einweisung an Sie übergeben und von Ihnen abgenommen. Auf Wunsch führen wir auch noch eine Analyse der Energieeffizienz mittels Thermografie sowie der Luftdichtheit mittels Blower Door Test durch. Alles perfekt umgesetzt? Dann bleibt nur noch, Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Eigenheim von Augsburger Holzhaus zu wünschen.
 

Ihr Holzhaus – Qualität mit Brief und Siegel. Und wenn Sie wollen, auch mit Beweisfoto.

Die Vorfertigung unserer großflächigen Wand- und Deckenelemente für Ihr Holzhaus ist ein zertifizierter Prozess. Dies bedeutet für Sie eine Herstellung mit durchgängiger Qualitätssicherung und damit eine maximale Sicherheit für Ihr Bauprojekt.

 

Zur Qualitätssicherung ist – neben der kontinuierlichen, eigenen Kontrollmechanismen – per Gesetz zweimal im Jahr eine Fremdüberwachung vorgeschrieben! Diese wird von einer bauaufsichtlich anerkannten Prüfstelle, in unserem Fall der Hochschule Augsburg, durchgeführt und mit der sogenannten Ü-Kennzeichnung zertifiziert.

 

Eine weitere Auszeichnung für unseren hohen Qualitätsanspruch ist das „RAL Gütezeichen Holzhausbau“, was für Sie eine Fertigung mit strenger Qualitätssicherung darstellt, die weit über DIN-Normen oder herkömmliche Bauvorschriften hinausgeht.

 

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen auch noch gerne ein „Beweisfoto“ für die hohe Energieeffizienz Ihres Holzhauses. Dies geschieht mittels „Thermografie“, bei der an einem kalten Tag die Fassaden Ihres Holzhauses mit einer Wärmekamera aufgenommen werden. Dabei wird für Sie über die farbigen Flächen deutlich erkennbar, wie gut Ihr Augsburger Holzhaus gedämmt ist und so gut wie keine Wärme nach außen dringt.

 

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine hohe Energieeffizienz ist eine möglichst luftdicht ausgeführte Gebäudehülle. Dies überprüfen wir immer für Sie jeweils nach dem Rohbau und vollständigen Ausbau mit dem sogenannten Blower Door-Test. Hierzu installiert ein Sachverständiger ein entsprechendes Gebläse (Blower) in einer Tür oder Fenster und erzeugt so einen unterschiedlichen Druck zwischen innen und außen. Innerhalb des natürlichen Druckausgleichs werden so über ein spezielles Messgerät (Anemometer) alle undichten Stellen ausnahmslos aufgespürt.

Mehr Informationen und Details zu unseren Leistungen im Holzhausbau besprechen wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen!