Qualitätssicherung

Ihr Holzhaus – Qualität mit Brief und Siegel. Und wenn Sie wollen, auch mit Beweisfoto.

Die Vorfertigung unserer großflächigen Wand- und Deckenelemente für Ihr Holzhaus ist ein zertifizierter Prozess. Dies bedeutet für Sie eine Herstellung mit durchgängiger Qualitätssicherung und damit eine maximale Sicherheit für Ihr Bauprojekt. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Präzision der Elemente mittels modernstem Maschinenpark, sodass bei der Montage auf der Baustelle alles ganz genau zueinander passt.

Zur Qualitätssicherung ist – neben der kontinuierlichen, eigenen Kontrollmechanismen – per Gesetz zweimal im Jahr eine Fremdüberwachung vorgeschrieben! Diese wird von einer bauaufsichtlich anerkannten Prüfstelle, in unserem Fall der Hochschule Augsburg, durchgeführt und mit der sogenannten Ü-Kennzeichnung zertifiziert. Dieses ist für Sie der sichtbare Beweis, dass der Bau Ihres Holzhauses in der vorgeschriebenen Qualität und nach den gesetzlichen Regeln erfolgt.

Eine weitere Auszeichnung für unseren hohen Qualitätsanspruch ist das „RAL Gütezeichen Holzhausbau“, was für Sie eine Fertigung mit strenger Qualitätssicherung darstellt, die weit über DIN-Normen oder herkömmliche Bauvorschriften hinausgeht.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen auch noch gerne ein „Beweisfoto“ für die hohe Energieeffizienz Ihres Holzhauses. Dies geschieht mittels „Thermografie“, bei der an einem kalten Tag die Fassaden Ihres Holzhauses mit einer Wärmekamera aufgenommen werden. Dabei wird für Sie über die farbigen Flächen deutlich erkennbar, wie gut Ihr Augsburger Holzhaus gedämmt ist und so gut wie keine Wärme nach außen dringt.

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine hohe Energieeffizienz ist eine möglichst luftdicht ausgeführte Gebäudehülle. Dies überprüfen immer für Sie jeweils nach dem Rohbau und vollständigen Ausbau mit dem sogenannten Blower Door-Test. Hierzu installiert ein Sachverständiger ein entsprechendes Gebläse (Blower) in einer Tür oder Fenster und erzeugt so einen unterschiedlichen Druck zwischen innen und außen. Innerhalb des natürlichen Druckausgleichs werden so über ein spezielles Messgerät (Anemometer) alle undichten Stellen ausnahmslos aufgespürt.

Umfassende Qualitätssicherung: durch Thermografie und einem Blower Door-Test.